deutsche Version english version
Aktuelle Projekte
..Stromversorgung
..Medikamente
 
abgeschlossene Projekte
..Landcruiser
 
 
line
Projekt: Stromversorgung

Aktuell:

Das Krankenhaus verfügt derzeit über zwei Stromquellen. Einen Diesel-Stromgenerator, sowie eine kleine Solaranlage.

Der Dieselgenerator wird benötigt um große Stromverbraucher, wie die OP-Lampe oder den Sterilisator zu betreiben. Durch den hohen Öl-Preis ist der Betrieb sehr teuer.

Die Solaranlage sorgt über einen Akku-Speicher für eine einfache Beleuchtung des Krankenhauses bei Nacht. Für mehr reicht die Anlage noch nicht aus. Der Strom ist dafür gratis und genug Sonne gibt es in jedem Fall.

Die Stromleitungen im Krankenhaus sind über 30 Jahre alt und marode.

Ebenso fehlt bislang ein Blitzableiter, um die teure Solar-Anlage vor Blitzschäden zu schützen.

Zukunft:

In wenigen Monaten stehen notwendige Renovierungsarbeiten an. Der OP-Saal bekommt neue Fenster, um ein sauberes, steriles Arbeiten zu ermöglichen.

Damit wird es aber dringend notwendig den OP-Saal zu klimatisieren, da die Temperaturen sonst über 45°C ansteigen und ein Arbeiten in OP-Kitteln nahezu unmöglich macht.

Desweiteren ist ein Kühlschrank angeschaftt worden, um zum ersten mal in Liuli eine Blutbank aufzubauen. Fertige Blutkonserven werden von einem entfernten Krankenhaus geliefert.

Der Kühlschrank dafür braucht durchgehend Strom, da die Blutprodukte sonst zerstört würden.

Ziele:

Ziele sind eine Sicherstellung einer günstigen, sicheren und stabilen Stromversorgung für einen Kühlschrank der Blutbank, eine Klimaanlage im OP, den Sterilisator für OP-Besteck, die OP-Lampe und die Beleuchtung im ganzen Krankenhaus.

 

Generator-Haus

Dieselgeneratoren. Der eine ist defekt, der zweite sehr alt, störungsanfällig und hoch im Verbrauch


Solarmodule aus Deutschland, im Hintergrund Häuschen mit Steuerung und Akkus, wenige Jahre alt.

Dies soll erreicht werden durch:

1. Ausbau der Solaranlage,

2. Erweiterung der Akku-Speicher Kapazität für die Nacht und Spitzenlast,

3. Erneuerung und Modernisierung der ganzen elektrischen Installationen (Kabel, Steckdosen, Schalter, etc.) und

4. Anschaffung eines Blitzableiters.

Somit müssen viele kleinere Dinge, statt einer großen Sache, angeschafft und installiert werden.

Für die Umsetzung aller Punkte bitten wir um ihre Hilfe.

Alle Module, Akkus und Installationen sind hochwertig und kommen von einer deutschen Firma.

 

Bitte helfen Sie durch Ihre Spende die Versorgung von über 200.000 Menschen zu verbessern. Jeder Euro zählt!

Stand: Januar 2012
nach oben

 

 

© 2012 - Friends of St. Anne`s e.V. - www.friends-of-st-annes.org